Philosophie von Tri Hita Karana

Die Mission des heiligen Affenwaldes von Ubud (Monkey Forest Sanctuary) basiert auf dem Konzept von Tri Hita Karana. Tri Hita Karana ist eine im Hinduismus verwurzelte Lebensphilosophie. Übersetzt bedeutet „Tri“ drei, „Hita“ Glück und „Karana“ Ursprung und steht damit für „Die drei Wege der körperlichen und spirituellen Erleuchtung“. Die Substanz der Lehre von Tri Hita Karana besteht darin, den Menschen zu helfen, eine harmonische Beziehung in ihrem aktuellen Leben aufrechtzuerhalten. Im Wesentlichen geht es dabei um den harmonischen Einklang der Menschen untereinander, des Menchen mit seiner Umwelt und die Beziehung zum höchsten Gott.

Die Umsetzung von Tri Hita Karana, zusätzlich zu den im Tempel durchgeführten Ritualen, besteht aus zwei speziellen rituellen Tätigkeiten. Bei „Tumpek Kandang“ steht das Tier im Mittelpunkt, bei „Tumpek Uduh“ die Pflanze.

Basierend auf dem Konzept des Tri Hita Karana stellt der Monkey Forest  ein internationales Touristenziel dar, mit der Mission seinen Besuchern ein Gefühl von Frieden und Harmonie zu vermitteln. Als grünes Herzstück der Stadt Ubud werden hier seltene und spirituell gebräuchliche Pflanzen kultiviert. Außerdem fungiert der Wald als natürliches Labor für lokale Bildungseinrichtungen .

 

FORSCHUNG UND NATURSCHUTZ

Der Monkey Forest ist nicht nur eine Touristenattraktion und ein wichtiger Bestandteil im spirituellen und wirtschaftlichen Leben der örtlichen Gemeinschaft, sondern auch ein wichtiger Ort für Forschungs- und Naturschutzprogramme .

Die Verwaltung und die Regelungen des Parks haben Forscher aus verschiedenen Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt ermutigt hier ihre  Forschung durchzuführen. Dabei stehen vor allem die sozialen Interaktionen der Affen untereinander sowie mit ihrer Umwelt im Focus.